Vernetzte Visionen verwirklichen, 3. bis 4. Mai 2016 in Berlin, Langenbeck-Virchow-Haus
Teilen

16. Kongress für Gesundheitsnetzwerker am 16.-17. März 2021

Das neue Normal – digital? 

Digitale Formate und Tools in der Kommunikation bestimmen zunehmend unser Handeln und haben gewohnte Verhaltensweisen im Privaten wie im Beruflichen verändert. Die Pandemie hat diesen Prozess beschleunigt und einen Veränderungsprozess in Gang gesetzt, der alle gesellschaftlichen Bereiche betrifft. Digitale Technologien und die damit verbundenen Möglichkeiten der ortsungebundenen und kontaktlosen Zusammenarbeit haben in Zeiten der Krise eindrucksvoll ihr Potenzial gezeigt.

Diese neuen Möglichkeiten wollen auch wir voll ausschöpfen – unser Kongress für Gesundheitsnetzwerker wird 2021 erstmals als hybrides Format stattfinden: Eine Präsenzveranstaltung im kleinen Kreis, die online übertragen und durch virtuelle Sessions ergänzt wird, sowie vielfältige Dialogmöglichkeiten eröffnen ein ganz neues virtuelles und digitales Kongresserlebnis. Viele, die in der Vergangenheit aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen oder aufgrund der Anreise nach Berlin nicht teilnehmen konnten, können nun von überall zuschauen und mitdiskutieren.

Unter dem Motto „Das neue Normal – digital?“ schauen wir genau hin, wo die digitale Transformation des Gesundheitswesens heute steht. Das Jahr 2020 könnte einen echten Wendepunkt markieren. Behandlungsformen wie die Videosprechstunde haben einen Durchbruch erzielt; seit Oktober 2020 gehören digitale Gesundheitsanwendungen zum Behandlungsspektrum; ePA und E-Rezept stehen in den Startlöchern.

Werden die digitalen Möglichkeiten nachhaltig zur Normalität in der Versorgung? Welche neuen Trends kündigen sich bereits an – was ist noch ferne Zukunftsmusik? Wie disruptiv sind die Prozesse, und wie sollten sich die beteiligten Akteure aufstellen, um die neuen Möglichkeiten nachhaltig zu nutzen? Diesen Fragen werden wir beim Kongress für Gesundheitsnetzwerker 2021 auf den Grund gehen. Fest steht heute schon: Unsere neue Normalität im Gesundheitswesen wird schon allein aufgrund der agilen Gesetzgebung über kurz oder lang sehr viel mehr digitale Elemente enthalten als noch vor kurzem.

nach oben