Vernetzte Visionen verwirklichen, 3. bis 4. Mai 2016 in Berlin, Langenbeck-Virchow-Haus
Teilen

Vernetzte Visionen verwirklichen

Vernetzung ist die Vision, die die Gesundheitsnetzwerker seit 10 Jahren vorantreiben. Einiges ist dabei schon verwirklicht worden: Aus dem Experimentierfeld Selektivvertrag ist ein fester Bestandteil der Versorgung geworden, und Netze werden von KVen anerkannt und teilweise sogar finanziell gefördert. Vieles davon haben wir vor zehn Jahren kaum für möglich gehalten, anderes haben wir schneller erwartet.

Genauso blicken die Gesundheitsnetzwerker heute auf die elektronische Vernetzung. Während der beiden vergangenen Kongresse haben wir uns Visionen der Vernetzung geöffnet. Weit blickten Referenten und Keynote Speaker in die Zukunft und malten die vernetzte Gesundheitswelt aus – 2016 wird der Kongress der Gesundheitsnetzwerker die Verwirklichung dieser Visionen beleuchten: Welche Ideen sind bereits in der Versorgungsrealität angekommen? Wie stellen sich Ärzte, Netze und Krankenhäuser den Veränderungen? Was setzt sich durch, und was bleibt eine spannende, aber visionäre Idee? Uns geht es um die Verknüpfung der beiden Sphären – virtuell und real. Welche Trends kommen bei den Netzen an, und was nehmen sie gern auf, um die Versorgung noch besser zu gestalten?

Aber auch die Rahmenbedingungen werden betrachtet: Welche Auswirkungen wird der Strukturfonds haben? Wie entwickelt sich die Finanzierung der Netze angesichts des Innovationsfonds?

Und was will eigentlich der Patient? Wird sich verwirklichen lassen, was die medizinische Versorgung nachhaltig verbessert?

Diese und mehr Themen diskutieren die Gesundheitsnetzwerker am 3. und 4. Mai 2016 im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin.

nach oben