Vernetzte Visionen verwirklichen, 3. bis 4. Mai 2016 in Berlin, Langenbeck-Virchow-Haus
Teilen

Programm

29. März 2017
30. März 2017

29. März | 10:00 - 10:15 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 10:00 - 10:15 Uhr

Begrüßung

Dr. Rainer Kern

mehr Informationen

Dr. Rainer Kern

Mitglied des Vorstands der BERLIN-CHEMIE AG

29. März | 10:15 - 11:00 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 10:15 - 11:00 Uhr

Verleihung des Preises für Gesundheitsnetzwerker

Gudrun Schaich-Walch, Staatssekretärin a. D.

Prof. Dr. Dr. Alexander P. F. Ehlers

mehr Informationen

Der Preis für Gesundheitsnetzwerker wird an Ideen für integrierte Versorgungsprojekte oder bereits erfolgreich umgesetzte Versorgungsnetze vergeben. Die Jury vergibt insgesamt 20.000 Euro. Im Rahmen der Preisverleihung durch die Juryvorsitzende Gudrun Schaich-Walch, Staatsekretärin a. D., stellen die Preisträger ihre Projekte vor.

Gudrun Schaich-Walch, Staatssekretärin a. D.

Ehemalige Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit; ehemalige Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion für die Bereiche Gesundheit und Soziale Ordnung im Deutschen Bundestag, Berlin

Moderation

Prof. Dr. Dr. Alexander P. F. Ehlers

Senior Partner der Ehlers, Ehlers & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB, München

29. März | 11:00 - 11:15 Uhr
Kaffeepause
29. März | 11:15 - 11:45 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 11:15 - 11:45 Uhr

Der Mensch in der digitalen Gesundheit

Prof. Dr. Peter Dabrock, M. A.

mehr Informationen

Und wo bleibt der Mensch? 2016 endete der Keynotespeaker Sascha Lobo, mit einem Appell an die Branche, dass die Digitalisierung mitzugestalten sei, um ihre Möglichkeiten nutzen zu können, ohne dass die darin auch liegenden Gefahren der Überwachung und Entsolidarisierung die Oberhand gewinnen. 2017 möchten wir uns explizit den ethischen Fragen der Digitalisierung widmen. Wo bleibt der Mensch als Souverän in den Datenströmen? Wie kann der Mensch, die Herausforderungen die an ihn gestellt werden, gut meistern? Welche Kräfte entwickeln gute digitale Geschäftsideen wie digitale Begleiter und digitale Akten von kommerziellen Anbietern, deren Folgen in der Massenverbreitung wir noch kaum absehen können? Wo sollen rote Linien gezogen werden, wenn es um den gesundheitlichen Schutz vs. der persönlichen Freiheit seine Daten zur Verfügung zu stellen geht?

Key Note

Prof. Dr. Peter Dabrock, M. A.

Vorsitzender des Deutschen Ethikrats; Professor für Systematische Theologie (Ethik) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

29. März | 11:45 - 12:45 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 11:45 - 12:45 Uhr

Vernetzung: weiterdenken!

Dr. Iris Hauth

Dr. Markus Horneber

Dr. Mani Rafii

Bart de Witte

Wolfgang van den Bergh

mehr Informationen

Und wo bleibt der Mensch? 2016 endete der Keynotespeaker Sascha Lobo mit einem Appell an die Branche, dass die Digitalisierung mitzugestalten sei, um ihre Möglichkeiten nutzen zu können, ohne dass die darin auch liegenden Gefahren der Überwachung und Entsolidarisierung die Oberhand gewinnen. 2017 widmen wir uns den ethischen Fragen der Digitalisierung. Wo bleibt der Mensch als Souverän in den Datenströmen? Wie können wir die Herausforderungen, die an uns in der digitalen Veränderung gestellt werden, meistern? Welche Kräfte entwickeln gute digitale Geschäftsideen wie digitale Begleiter und digitale Akten von kommerziellen Anbietern, deren Folgen in der Massenverbreitung wir noch kaum absehen können? Wo sollen rote Linien gezogen werden, wenn es um den gesundheitlichen Schutz vs. der persönlichen Freiheit seine Daten zur Verfügung zu stellen geht?

Diskussionsrunde mit

Dr. Iris Hauth

Ärztliche Direktorin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee; Past President der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) e. V.

Dr. Markus Horneber

Vorstandsvorsitzender der Agaplesion gAG, Frankfurt am Main

Dr. Mani Rafii

Mitglied des Vorstands der BARMER, Berlin

Bart de Witte

Leiter des Geschäftsbereichs Digital Health der IBM Deutschland GmbH, Berlin

Moderation

Wolfgang van den Bergh

Direktor Nachrichten und Politik von Springer Medizin; Chefredakteur der Ärzte Zeitung, Neu-Isenburg

29. März | 12:45 - 13:45 Uhr
Mittagspause
29. März | 13:45 - 15:15 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 13:45 - 15:15 Uhr

Young Professionals und digitale Patienten - was wollen Digital Natives in Health?

Dr. Thiemo Kurzweg

Bastian Hauck

Dr. Roman Rittweger, MBA

Dr. Johannes Bittner

mehr Informationen

Die eGK hat den Anspruch den Patienten endlich Zugang zu seinen Daten zu geben - aber was will der moderne aufgeschlossene Patient eigentlich? Welche Erwartungen an die technischen Möglichkeiten haben junge Ärzte? Und was können wir von der ersten Neugründung einer Krankenkasse im digitalen Zeitalter erwarten?

Vorträge

Junger Arzt im echten Leben – Erfahrungsbericht

Dr. Thiemo Kurzweg

Niedergelassener Arzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Hamburg

Der moderne Patient – was will der User?

Bastian Hauck

Patient Advocate und Gründer der #dedoc° Diabetes Online Community; Mitglied des Vorstands von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, Berlin

Smarte Krankenversicherung für digitale Patienten – was ist das Neue?

Dr. Roman Rittweger, MBA

Gründer und Vorstandsvorsitzender der ottonova Holding AG, München

Moderation

Dr. Johannes Bittner

Projektmanager im Projekt „Der digitale Patient“ der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

August Bier · 5. OG | 13:45 - 15:15 Uhr

Netze denken weiter: Erfolgreiche Projekte

Dr. Carsten Jäger

Dr. Thomas Schang

Constanze Liebe

Mamun Fazel

Thomas Drescher-Welk

mehr Informationen

Praxisbeispiele aus dem Leben der Netze: Einsatz einer App zur ..., das Ergebnis der Messung von Qualitätsindikatoren eines Netzes und Patientenbefragung in Netz und in Einzelpraxen - wer war besser?

Einführung und Moderation

Dr. Carsten Jäger

Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Agentur deutscher Arztnetze e. V., Berlin

Vorträge

Ärztenetz Eutin-Malente: Messung von Qualitätsindikatoren

Dr. Thomas Schang

Medizinischer Leiter der Telearztzentrum/ife Gesundheits-AG, Nehmten; Vorsitzender des Ärztenetzes Eutin-Malente e. V.

Ärztenetz Lippe: App zum Doc

Constanze Liebe

Kaufmännische Geschäftsführerin der Ärztenetz Lippe GmbH; Geschäftsführerin der RVL-Regionales Versorgungskonzept Lippe GmbH, Detmold

Arztnetz versus Einzelpraxis: wie zufrieden ist der Patient?

Mamun Fazel

Health-Care-Management-Masterand der Hochschule Niederrhein, Krefeld

Arztnetz versus Einzelpraxis: Wie zufrieden ist der Patient?

Thomas Drescher-Welk

Projektmanager im Gesundheitsmanagement der BERLIN-CHEMIE AG

Rudolf Virchow · 2. OG | 13:45 - 15:15 Uhr

Krankenhausreform: Erfolgsstrategien

René Adler

Dr. Markus Horneber

Ralph Schibbe

Dr. Thomas Jendges

mehr Informationen

Wie entwickeln sich Krankenhäuser weiter?

Einführung und Moderation

René Adler

Chefredakteur von Klinik Markt inside, Legden

Vorträge

Der moderne Krankenhauskonzern

Dr. Markus Horneber

Vorstandsvorsitzender der Agaplesion gAG, Frankfurt am Main

Dezentrale ambulante Versorgung über Filialnetzwerke mit stationärem Zentrum

Ralph Schibbe

Geschäftsführer der ELBLAND Polikliniken GmbH, Meißen; Vorstand des Bundesverbandes Medizinische Versorgungszentren e. V., Berlin

Strukturanpassung durch Krankenhausschließung – Vorgehen und politische Abstimmung

Dr. Thomas Jendges

Geschäftsführer der Regionale Gesundheitsholding Heilbronn-Franken GmbH und der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH

Bernhard von Langenbeck · 1. OG | 13:45 - 15:15 Uhr

Rechtsfragen digitaler Medizin: Wo ist das Licht im Dschungel?

Christian Lautner

Prof. Dr. Dr. Alexander P. F. Ehlers

Prof. Dr. Bernd Halbe

Sebastian Vorberg, LL.M.

mehr Informationen

Ärztliches Standesrecht: Wo legt das Recht wirklich Steine in den Weg? Was ist mit dem Fernbehandlungsverbot? Juristen diskutieren die rechtlichen Streifragen des digitalen Wandels in der Medizin.

Einführung und Moderation

Christian Lautner

Co-Founder und Managing Partner von FLYING HEALTH Incubator, Berlin

Diskussionsrunde mit

Prof. Dr. Dr. Alexander P. F. Ehlers

Senior Partner der Ehlers, Ehlers & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB, München

Prof. Dr. Bernd Halbe

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht; Gründer der Kanzlei DR. HALBE – RECHTSANWÄLTE, Köln, Hamburg und Berlin; Honorarprofessor der Universität zu Köln

Sebastian Vorberg, LL.M.

Vorstandssprecher des Bundesverbandes Internetmedizin; Gründer und Partner der Kanzlei Vorberg & Partner, Hamburg

in Kooperation mit dem Bundesverband Internetmedizin
Robert Koch · 5. OG | 13:45 - 15:15 Uhr

Die moderne Arztpraxis

Dr. Susanne Brenner

Dr. Oliver Frey

Woo-Ttum Bittner

Dr. Jan Purr, MBA

Frank Stratmann

mehr Informationen

Spezialistenworkshop - Wie sollte eine moderne Arztpraxis organisisert sein, was lässt sich mit Delegation, Telemedizin und digitalen Angeboten gut verlagern? Was kann ein Praxismanager leisten und vieles mehr bietet dieses Service-Angebot für Ärzte: Lernen von einer gut geführten Praxis.

Vorträge

Unsere Praxis zukunftssicher aufgestellt

Dr. Susanne Brenner

Inhaberin der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Brenner & Frey, Saarbrücken-Dudweiler; Fachärztin für Allgemeinmedizin

Dr. Oliver Frey

Inhaber der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Brenner & Frey, Saarbrücken-Dudweiler; Facharzt für Innere Medizin

Die digitale kieferorthopädische Praxis, von Praxismanagement bis Behandlung

Woo-Ttum Bittner

Kieferorthopäde und Geschäftsführer von ADENTICS – Die Kieferorthopäden, Berlin

Moderne Organisation einer Arztpraxis

Dr. Jan Purr, MBA

Leitender Arzt des Gesundheitszentrums Gelstertal, Großalmerode; Facharzt für Allgemeinmedizin

Moderation

Frank Stratmann

Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Internetmedizin; Community Manager für Gesundheitsnetzwerke #healthcare, Meschede

Emil von Behring · 4. OG | 13:45 - 15:15 Uhr

Unternehmensworkshop: PBM – Qualitätssicherung in der medizinischen Versorgung für mehr Patientensicherheit

Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski, ML, FRCA

Dr. Regina Klakow-Franck

Alexander Korthus, LL.M.

Dr. Ursula Marschall

Malte Oehlschläger

Dr. Markus Thalheimer

Dr. Ralf Stölting

mehr Informationen
Impulsvortrag

Patient Blood Management - ein Muss für unsere Patienten!

Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski, ML, FRCA

Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie des Universitätsklinikums Frankfurt

anschließend Diskussionsrunde mit

Dr. Regina Klakow-Franck

Vorsitzende des Unterausschusses Qualitätssicherung und unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses, Berlin

Alexander Korthus, LL.M.

Stellvertretender Geschäftsführer der Rechtsabteilung der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin

Dr. Ursula Marschall

Leiterin der Abteilung Medizin und Versorgungsforschung der BARMER, Wuppertal

Malte Oehlschläger

Fachanwalt für Medizin- und Arzthaftungsrecht, Montabaur

Dr. Markus Thalheimer

Leiter der Abteilung Qualitätsmanagement/Medizincontrolling des Universitätsklinikums Heidelberg

Moderation

Dr. Ralf Stölting

Leiter Medizinredaktion, Market Access und Public Affairs sowie Senior-Berater der Medizin & Markt GmbH, München

Organisiert von der Vifor Pharma Deutschland GmbH
29. März | 15:15 - 15:45 Uhr
Kaffeepause
29. März | 15:45 - 17:15 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 15:45 - 17:15 Uhr

HzV, MVZ, ASV, BAG, Netze - Strukturen weiterdenken!

Stephanie Becker-Berke

Sonja Froschauer

Dr. Ursula Hahn

Dr. Peter Velling

Dr. Veit Wambach

Prof. Dr. Clarissa Kurscheid

mehr Informationen

Podiumsdiskussion über die besten Ansätze zur Verbesserung der Vorsorgung. Wer hat wobei die Nase vorn - flächendeckende Versorgung, Service für die Patienten, Präventionsangebote, Koordination mit Fachärzten…

Diskussionsrunde mit

Stephanie Becker-Berke

Vorstand der HÄVG Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AG, Köln

Sonja Froschauer

Geschäftsführende Gesellschafterin der Libertamed GmbH, Grünwald; Geschäftsführerin des Bundesverbandes ambulante spezialfachärztliche Versorgung e. V.

Dr. Ursula Hahn

Geschäftsführerin der OcuNet Verwaltungs GmbH, Düsseldorf

Dr. Peter Velling

Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Medizinische Versorgungszentren – Gesundheitszentren – Integrierte Versorgung e. V., Berlin

Dr. Veit Wambach

Niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin, Nürnberg; Vorsitzender der Agentur deutscher Arztnetze e. V.; Stellvertretender Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes, Berlin

Moderation

Prof. Dr. Clarissa Kurscheid

Leiterin des Studiengangs Management von Gesundheitseinrichtungen der praxisHochschule Köln

Rudolf Virchow · 2. OG | 15:45 - 17:15 Uhr

Medikationsmanagment: Aktuelles aus der Praxis

Ekkehard Mittelstaedt

Prof. Dr. Marion Schaefer

Dr. Martin Mansfeld

Daniel Gensorowsky, MSc

Rolf Stuppardt

mehr Informationen

Der Medikationsplan ist mit dem Willen zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit im Gesetz verankert worden. Welche Erfahrungen wurden seit der Einführung damit gemacht? Hilft er den regionalen Projekten, die im Überblick und mit zwei konkreten Beispielen vorgestellt werden.

Vorträge

Potenziale des bundeseinheitlichen Medikationsplans in der Gesundheitsversorgung

Ekkehard Mittelstaedt

Geschäftsführer des Bundesverbandes Gesundheits-IT (bvitg) e. V., Berlin

Medikationsplan und Medikationsmanagement: Methodische Ansätze zur Bewertung ihres Nutzeffekts

Prof. Dr. Marion Schaefer

Leiterin des Masterstudiengangs Consumer Health Care der Charité – Universitätsmedizin Berlin

AMTS Projekt der Gesundheitsregion Siegerland GbR

Dr. Martin Mansfeld

Vorstand und Netzmanager der Praxisnetz Siegerland GbR, Siegen

Bessere Versorgung – geringere Kosten: Erfahrungen mit dem Arzneimittelkonto NRW

Daniel Gensorowsky, MSc

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld

Moderation

Rolf Stuppardt

Herausgeber der Zeitschrift WELT DER KRANKENVERSICHERUNG; Inhaber des Beratungsunternehmens StuppardtPartner, Overath

August Bier · 5. OG | 15:45 - 17:15 Uhr

Notaufnahme, Not- und Rettungsdienst: Vernetzte Angebote

Martina Schmiedhofer, MPH

Prof. Dr. Siegfried Jedamzik

Dr. Jens Reichel

Dr. Peter Voß

mehr Informationen

Versorgung gibt es am Krankenhaus, also gehe ich dort hin, wenn mir etwas fehlt - so denken viele Patienten, die die Trennung in ambulante und stationäre Versorgung nicht nachvollziehen. Immer häufiger werden daher auch Bereitschaftspraxen am Krankenhaus installiert oder beim Notdienst mit dem Krankenhaus kooperiert.

Vorträge

Warum gehen die Patienten in die Notaufnahme? Eine empirische Untersuchung

Martina Schmiedhofer, MPH

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Arbeitsbereichs Notfallmedizin/Rettungsstellen der Nord-Campi der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Telemedizinische Triage im Bereitschaftsdienst und in der ambulanten Notfallmedizin

Prof. Dr. Siegfried Jedamzik

Geschäftsführer von BTA – Bayerische TelemedAllianz sowie von Baymatik e. V. – Bayerische Modellregion Telematik; 1. Vorsitzender des regionalen Praxisnetzes GO IN e. V., Ingolstadt

Organisation von kassenärztlichem Bereitschafts- und Rettungsdienst in Thüringen

Dr. Jens Reichel

Oberarzt des Zentrums für Notfallmedizin des Universitätsklinikums Jena

Moderation

Dr. Peter Voß

Health Care Manager für die Region Baden-Württemberg der BERLIN-CHEMIE AG, Lichtenstein

Robert Koch · 5. OG | 15:45 - 17:15 Uhr

Neue Player in Health: Zukunftszeniaren

Thomas Lemke

Christiane Stark

Christian Lautner

mehr Informationen

Der digitale Wandel bringt neue Player ins Spiel der Gesundheitswirtschaft. Was hat ein Auto mit Gesundheit zu tun? Welche ganz neuen Ideen gibt es?

Vorträge

Digitale Transformation im Krankenhaus

Thomas Lemke

Vorsitzender des Vorstands der Sana Kliniken AG, Ismaning bei München

Audi macht in Gesundheit

Christiane Stark

Projektmanagerin der Projekte Audi Fit Driver und Audi easy delivery der AUDI AG, Ingolstadt

Moderation

Christian Lautner

Co-Founder und Managing Partner von FLYING HEALTH Incubator, Berlin

in Kooperation mit dem Bundesverband Internetmedizin
29. März | 17:15 - 17:30 Uhr
Kaffeepause
29. März | 17:30 - 19:00 Uhr
Bernhard von Langenbeck · 1. OG | 17:30 - 19:00 Uhr

Zukunft MVZ: Wege - Strategien - Perspektiven

Joachim Schütz

Wolfgang Fink

Dr. Dr. Ruben Stelzner

Simon-Moritz Lampert

mehr Informationen

Mehr als 12 Jahre nach der Einführung der MVZ zeigen wir einen Ausblick in die Zukunft: neue Wege, Strategien und Perspektiven für MVZ. Ein besnderer Blick gilt den fachgleichen MVZ, betrachtet aus haus- und zahnärztlicher Sicht.

Vorträge

Fachgleiche MVZ = Hausarzt-MVZ? Strategie des Hausärzteverbandes

Joachim Schütz

Geschäftsführer und Justiziar des Deutschen Hausärzteverbandes e. V., Köln

MVZ und MEDI – neue Herausforderungen

Wolfgang Fink

Projektleiter MVZ der MEDIVERBUND AG und Geschäftsführer der MEDI-MVZ Aalen GmbH, Stuttgart

Zahnärzte-MVZ: Ein Ausblick

Dr. Dr. Ruben Stelzner

Gründer und Leiter der AllDent Zahnzentren, München und Frankfurt am Main

Moderation

Simon-Moritz Lampert

Referent im Gesundheitsmanagement der BERLIN-CHEMIE AG

Rudolf Virchow · 2. OG | 17:30 - 19:00 Uhr

Kooperation ohne Korruption: Update Antikorruptionsgesetz

Dr. Christian Rybak

Prof. Dr. Michael Tsambikakis

Prof. Dr. Thomas Schlegel

mehr Informationen

Ein Jahr Antikorruptionsgesetz - öffentlich ist es ruhig. Aber was wird bei den Fachleuten diskutiert und vorbereitet? Wie haben sich Kooperationen aufgestellt? Drei Fachleute berichten und diskutieren.

Einführung und Moderation

Dr. Christian Rybak

Rechtsanwalt und Partner der Ehlers, Ehlers & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB, München

Vorträge

Schwerpunkt Strafrecht

Prof. Dr. Michael Tsambikakis

Geschäftsführender Partner der Tsambikakis & Partner Rechtsanwälte mbB, Köln

Schwerpunkt Kooperation

Prof. Dr. Thomas Schlegel

Partner der Kanzlei für Medizinrecht Prof. Schlegel, Hohmann, Mangold & Partner, Frankfurt am Main

August Bier · 5. OG | 17:30 - 19:00 Uhr

Patientenorientierte Optimierung der Versorgung: Value-based Medicine

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen

Corinna Schaefer, M. A.

Prof. Dr. David Matusiewicz

mehr Informationen

Was tun, wenn Leitlinien nicht mehr helfen?

Vorträge

Evidenz als Grundlage für Value-based Medicine

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen

Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Allgemeinmedizin und Familienmedizin der Universität Witten/Herdecke

Gemeinsam Klug entscheiden

Corinna Schaefer, M. A.

Leiterin der Abteilungen Patienteninformation sowie Evidenzbasierte Medizin/Leitlinien und Stellvertretende Institutsleiterin des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin, Berlin

Moderation

Prof. Dr. David Matusiewicz

Dekan Gesundheit & Soziales sowie Direktor des ifgs der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH, Essen

Hörsaal · 2. OG | 17:30 - 19:00 Uhr

Kassen digital: Service, Apps und Medizin

Christian Klose

Dr. Ursula Marschall

Karsten Knöppler

mehr Informationen

Krankenkassen werden digital: Was tut sich im Markt für Versicherte?

Statements und Diskussionsrunde

Christian Klose

Chief Digital Officer der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, Berlin

Dr. Ursula Marschall

Leiterin der Abteilung Medizin und Versorgungsforschung der BARMER, Wuppertal

Moderation

Karsten Knöppler

Berater im Gesundheitswesen, Berlin

in Kooperation mit dem Bundesverband Internetmedizin
29. März | 19:00 - 20:00 Uhr

29. März 2017
30. März 2017

Kongress für Gesundheitsnetzwerker | Programmstand: 27.03.2017
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

nach oben