Vernetzte Visionen verwirklichen, 3. bis 4. Mai 2016 in Berlin, Langenbeck-Virchow-Haus
Teilen

Programm

03. Mai 2016
04. Mai 2016

04. Mai | 08:30 - 09:00 Uhr
04. Mai | 09:00 - 10:00 Uhr
Bernhard von Langenbeck · 1. OG | 09:00 - 10:00 Uhr

Breakfast Session I:
Zusammenfassung der Veranstaltungen des ersten Tags

Dr. Jan Patrick Hensel

mehr Informationen

• Telematikinfrastruktur: Insel- oder Lösung?
• Fernbehandlung in der Praxis
• Innovationsfonds: Ran an die Töpfe!
• Suchen – Finden – Verstehen: Was will der Patient?
• Digitale Unternehmensstrategien: Wer macht was?
• Zertifizierung: Qualität in der Internetmedizin!

Moderation

Dr. Jan Patrick Hensel

Regionalleiter Süd im Gesundheitsmanagement der BERLIN-CHEMIE AG

Robert Koch · 5. OG | 09:00 - 10:00 Uhr

Breakfast Session II:
Zusammenfassung der Veranstaltungen des ersten Tags

Iris Laser

mehr Informationen

• Versorgung: Kommunen gestalten
• Vernetzt versorgt: Innovative Konzepte
• Neue Regeln beim Entlassmanagement: Strategien – Finanzen – Kooperationen
• Menge oder Molekül – wo liegt das Problem?
• Prävention: Neues Gesetz – frische Ideen?
• Sektorübergreifende Qualität

Moderation

Iris Laser

Referentin im Gesundheitsmanagement der BERLIN-CHEMIE AG

August Bier · 5. OG | 09:00 - 10:00 Uhr

Evidenzbasierte Behandlungsqualität trotz Zeitdruck und Informationsflut: Lösungsansätze und Hilfsmittel.

Dr. Susanne Rabady

mehr Informationen

Frühstückssymposium der EBSCO Information Services GmbH

Dr. Susanne Rabady

Leiterin des Projekts EbM-Guidelines für Allgemeinmedizin der ÖGAM | Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin, Wien/Österreich

04. Mai | 10:00 - 10:30 Uhr
Kaffeepause
04. Mai | 10:30 - 12:00 Uhr
Bernhard von Langenbeck · 1. OG | 10:30 - 12:00 Uhr

Compliance: Die Kraft der Kommunikation

Prof. Dr. Manfred Schedlowski

Prof. Dr. Christoph Fasel

Dr. Johannes Wimmer

Randy Lehmann

mehr Informationen

Welche Kraft hat die Art und Weise, wie man mit dem Patienten redet? Was hilft es, wenn der Patient versteht, worum es geht und was er tun soll?

Vorträge

Egal, was der Patient nimmt, Hauptsache, der Arzt stellt es gut dar!

Prof. Dr. Manfred Schedlowski

Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie des Universitätsklinikums Essen

Wie geht Kommunikation, wann sind Inhalte verständlich für den Endverbraucher?

Prof. Dr. Christoph Fasel

Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Verbraucherjournalismus, Tübingen

Was will der Patient? Verstehen!

Dr. Johannes Wimmer

Head of Digital Patient Communication am CVderm des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Moderation

Randy Lehmann

Leiterin des Ministerbüros im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

Hörsaal · 2. OG | 10:30 - 12:00 Uhr

Finanzierung: Modelle für Netze

Dr. Carola Koch

Sabine Heidler

Dr. Thomas Eisen

Erwin Bader

Dr. Carsten Jäger

mehr Informationen

Welche Möglichkeiten bieten sich für Netze? Was ist zu tun, wenn das Geld bewilligt ist? Wie viel Arbeit macht das Verwalten?

Vorträge

Chancen und Risiken öffentlicher Finanzierung: Versorgungsstrukturen demenzkranker Patienten – ein intersektorales Versorgungskonzept in der Modellregion Frankfurter Westen

Dr. Carola Koch

Vorstandsvorsitzende der GNEF – Gesundheitsnetz Frankfurt am Main eG

Netzfinanzierung nach § 87 b SGB V: Wie aufwendig gestaltet sich die Umsetzung?

Sabine Heidler

Mitglied der Geschäftsführung der Medicoos GmbH, Steinfurt; 1. Vorsitzende des Berufsverbandes Medicoos e. V.; niedergelassene Ärztin für Allgemeinmedizin, Horstmar-Leer

Finanzierung durch Verträge – konkrete Erfahrungen in einem überregionalen kardiologischen Netzwerk

Dr. Thomas Eisen

Geschäftsführer der CardioPro Niedersachsen GmbH & Co. KG, Celle; niedergelassener Arzt der kardiologischen Gemeinschaftspraxis CardioCampus Gifhorn

Alles neu bei der besonderen Versorgung?

Erwin Bader

Leiter des Fachbereichs Verträge im Versorgungsmanagement der AOK Bayern – Die Gesundheitskasse, München

Moderation

Dr. Carsten Jäger

Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Agentur deutscher Arztnetze e. V., Berlin

August Bier · 5. OG | 10:30 - 12:00 Uhr

Flüchtlinge: Best Practices für Versorgung

Dr. Renée Buck

PD Dr. Ivo Markus Heer

Christian de la Chaux

Dr. Gerhard Gradl

Thomas Altgeld

mehr Informationen
Vorträge

Flüchtlinge vernetzt versorgt – Blaupause Schleswig-Holstein

Dr. Renée Buck

Leiterin der Abteilung VIII 4 – Gesundheit des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, Kiel

Versorgung von Flüchtlingen im Schwerpunktkrankenhaus – Projekt „Einheit Integrierende Versorgung“ im Friedrich-Ebert-Krankenhaus

PD Dr. Ivo Markus Heer

Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Ärztlicher Direktor der FEK – Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH

Christian de la Chaux

Vorsitzender der Landesgruppe Schleswig-Holstein des Bundesverbandes Pflegemanagement; Pflegedirektor der FEK – Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster GmbH

Organisation ärztlicher Sprechstunden in Flüchtlingseinrichtungen

Dr. Gerhard Gradl

Niedergelassener Arzt für Allgemein- und Palliativmedizin, Nürnberg

Moderation

Thomas Altgeld

Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., Hannover

Robert Koch · 5. OG | 10:30 - 12:00 Uhr

Muss der Mediziner der Zukunft noch Arzt sein?

Dr. Markus Müschenich, MPH

Dr. Wolfgang Klitzsch

Dr. Günther Jonitz

Dr. Thomas Hübner

Martin U. Müller

mehr Informationen

Bis zu 49% der Jobs, wie wir sie heute kennen, sollen in der nahen Zukunft der Digitalisierung der Arbeitswelt zum Opfer fallen oder eine signifikante Neuausrichtung erleben. Getrieben wird diese Entwicklung durch Expertensysteme, Roboter und die globale digitale Vernetzung. Es scheint unwahrscheinlich, dass der Arztberuf nicht betroffen sein wird. Prognosen sagen, dass Expertensysteme das globale medizinische Wissen in den letzten Winkel der Welt transportieren und auch Nichtärzten zur Verfügung stellen. Wenn das so ist, bleibt dann dem Arzt nur noch die viel zitierte emotionale Kompetenz als wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten-Beziehung? Doch ist die emotionale Kompetenz tatsächlich und exklusiv an die Approbation gebunden? Oder machen es andere Berufsgruppen besser und dazu noch preiswerter?

Einführung und Moderation

Dr. Markus Müschenich, MPH

Vorstand des Bundesverbandes Internetmedizin; Managing Partner von FLYING HEALTH – die Startup-Manufaktur; Gründer von ConceptHealth – Der Berliner Think Tank für die Gesundheitswirtschaft

Vorträge

Wesenskern ärztlicher Tätigkeit angesichts des digitalen Gesundheitswesens

Dr. Wolfgang Klitzsch

Mitglied des erweiterten Vorstands des Bundesverbandes Managed Care e. V., Berlin

DigMuss der Mediziner der Zukunft noch Arzt sein? – Aber ja!!!

Dr. Günther Jonitz

Präsident der Ärztekammer Berlin

Algorithmus und Arzt: Delegation oder Substitution

Dr. Thomas Hübner

Geschäftsführender Gesellschafter der Preventicus GmbH, Jena

Digitalisierung: Was Ärzte von Journalisten lernen können

Martin U. Müller

Journalist beim Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL, Hamburg

in Kooperation mit dem Bundesverband Internetmedizin
04. Mai | 12:00 - 13:00 Uhr
Mittagspause
04. Mai | 13:00 - 14:30 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 13:00 - 14:30 Uhr

Digitale Gewinnerstrategien: Wo ist das Geschäft?

Dr. Markus Müschenich, MPH

Sebastian Vorberg, LL.M.

Tobias Meixner

Dominik Halter

Jörg Land

mehr Informationen
Einführung und Moderation

Dr. Markus Müschenich, MPH

Vorstand des Bundesverbandes Internetmedizin; Managing Partner von FLYING HEALTH – die Startup-Manufaktur; Gründer von ConceptHealth – Der Berliner Think Tank für die Gesundheitswirtschaft

Sebastian Vorberg, LL.M.

Vorstandssprecher des Bundesverbandes Internetmedizin; Gründer und Partner der Kanzlei Vorberg & Partner, Hamburg

Vorträge

„Mehr Geld!?“ – Alternativen zu branchenüblichen Innovationsstrategien

Tobias Meixner

Leiter smartHELIOS und helios.hub der HELIOS Kliniken GmbH, Berlin

Gewinnerstrategien aus der Investorensicht

Dominik Halter

Junior Investment Manager der Holtzbrinck Digital GmbH, München

Eintrittshürden in regulierten Märkten erfolgreich meistern

Jörg Land

Gründer und Geschäftsführer der Sonormed GmbH, Hamburg

in Kooperation mit dem Bundesverband Internetmedizin
Rudolf Virchow · 2. OG | 13:00 - 14:30 Uhr

Antikorruptionsgesetz: Kooperationen richtig gestalten

Noah Krüger

Dr. Holger Diener

Dr. Christian Rybak

mehr Informationen

Was steht im Gesetz? Welche Kooperationen sind weiterhin gewünscht? Wie kann man gewollte Kooperation so organisieren, dass sie unter keinen Verdacht gerät?

Vorträge

Was wird verfolgt? Wie sind solche Fälle in der Vergangenheit gelaufen, was wird sich ändern?

Noah Krüger

Staatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main

Der FSA-Kodex

Dr. Holger Diener

Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V., Berlin

Moderation und Einführung

Worauf müssen Ärzte achten, wenn sie kooperieren? Wie können sie gewünschte Kooperationen gestalten?

Dr. Christian Rybak

Rechtsanwalt und Partner der Ehlers, Ehlers & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbB, München

Bernhard von Langenbeck · 1. OG | 13:00 - 14:30 Uhr

Erfahrung nutzen: Effektive Netzverwaltung

Harald Möhlmann

Michael Steinhaus

Dr. Matthias Riedl

Dr. Ursula Hahn

mehr Informationen

Wie können Skaleneffekte genutzt und die Arbeit im Netz damit effektiver gemacht werden? Wie lässt sich das ggf. sogar nachweisen?

Vorträge

Organisation, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgung in regionalen vernetzten Strukturen

Harald Möhlmann

Berater des Vorstands der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, Potsdam

Netzmanagement - Strategien zur Effizienzsteigerung

Michael Steinhaus

Inhaber und Gründer von MedicBrain Healthcare – Consulting, Strategie und Management im Gesundheitswesen, Münster

Vergütungsstruktur: Bremsklotz für ambulante Innovationen

Dr. Matthias Riedl

Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter der medicum Hamburg GmbH

Moderation

Dr. Ursula Hahn

Geschäftsführerin der OcuNet Verwaltungs GmbH, Düsseldorf

Robert Koch · 5. OG | 13:00 - 14:30 Uhr

Geriatrie: Modelle guter Versorgung

Anette Winkler

Prof. Dr. Joachim Kugler

Prof. Dr. Stephan Burger

Prof. Dr. Thomas Zahn

Armin Lang

mehr Informationen
Vorträge

Die Gestaltung der geriatrischen Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern als flächendeckende Konzeption

Anette Winkler

Leiterin des Geschäftsbereichs Qualitätssicherung der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Bewertung von ambulanter und stationärer Pflege

Prof. Dr. Joachim Kugler

Inhaber des Lehrstuhls für Gesundheitswissenschaften/Public Health der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden

Der multimorbide geriatrische Patient

Prof. Dr. Stephan Burger

Leitender Direktor der MedicalContact AG, Essen

Akzeptanz von alltagsunterstützenden Assistenzsystemen bei AOK-Versicherten in der Region Vorpommern-Greifswald

Prof. Dr. Thomas Zahn

Geschäftsführer des Gesundheitswissenschaftlichen Instituts Nordost, Berlin

Moderation

Armin Lang

Inhaber der Lang Consult GmbH, Saarbrücken

04. Mai | 14:45 - 16:00 Uhr
Hörsaal · 2. OG | 14:45 - 16:00 Uhr

Start-up Herzblatt

Dr. Ursula Marschall

Juliane Zielonka, M. A.

mehr Informationen

Wer soll nun dein Start-up sein? – Diese Frage wird Dr. Ursula Marschall von der BARMER GEK gestellt. Die Antwort? Es wird spannend beim Start-up Herzblatt zum Kongressfinale.

Dr. Ursula Marschall

Leiterin der Abteilung Medizin und Versorgungsforschung der BARMER GEK, Wuppertal

Moderation und "Susi"

Juliane Zielonka, M. A.

Managing Director des Startupbootcamps Digital Health, Berlin

03. Mai 2016
04. Mai 2016

Kongress für Gesundheitsnetzwerker | Programmstand: 26.09.2016
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

nach oben